Läderach PROFESSIONAL - Allgemeine Geschäftsbedingungen für Business Kunden

Gültig ab Januar 2020

1. Geltungsbereich / Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge über den Verkauf von Produkten und das Erbringen von Dienstleistungen durch die Läderach AG (nachfolgend Verkäuferin genannt) und ihre Kunden in der Schweiz und in Liechtenstein. Besondere Vertragsvereinbarungen zwischen den Parteien gehen vor. Mit Bestellung der Produkte sowie Dienstleistungen anerkennt der Kunde die AGB als zwingenden Vertragsbestandteil. Abweichungen von den AGB gelten nur als gültig vereinbart, wenn und soweit die Verkäuferin schriftlich zustimmt. Allfällige Allgemeine Geschäfts-, Einkaufs-, Liefer- oder sonstige Bedingungen des Kunden finden keine Anwendung.

2. Vertragsabschluss

Der Kunde kann Produktbestellungen schriftlich, elektronisch oder per Telefon an die Verkäuferin aufgeben. Die Bestellungen müssen in Bezug auf jedes bestellte Produkt die folgenden Angaben enthalten: (a) die Artikelnummer, (b) die Kundennummer, (c) die bestellte Menge Bestelleinheiten und (d) die gewünschten Lieferdaten. Es kommen die Preise gemäss Preislisten oder Offerten der Verkäuferin zur Anwendung. Eine Bestellung gilt als angenommen, sofern die Verkäufer(in) nicht innert 2er Arbeitstage widerspricht. Offerten sind freibleibend.

3. Preise

Sofern keine abweichenden, gegenseitig schriftlich vereinbarten Abmachungen bestehen, gelten die Preise der Preisliste. Eine neue Preisliste ersetzt alle vorangegangenen Preislisten. Die Preise können ohne Vorankündigung und jederzeit angepasst werden (Rohstoff-Entwicklung, politische Veränderungen, Steuern, Gebühren, Taxen und Versandkosten usw.). Erhöhen sich zwischen Vertragsabschluss und Lieferung die der Kalkulation zugrunde liegenden Kosten, so ist die Verkäufer(in) bis zur endgültigen Erledigung des ihr erteilten Auftrags berechtigt, die in der Auftragsbestätigung genannten Preise zu berichtigen. Die Verkäuferin bietet ihren Kunden Rabatte gemäss den aktuellen Verkaufskonditionen. Darüber hinaus besteht keinerlei Anspruch auf Preisreduktionen oder Rückvergütungen.

4. Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag 08.00-12.00 Uhr, 13.00-17.00 Uhr
Freitag und vor Feiertagen 08.00-12.00 Uhr, 13.00-16.00 Uhr

4.1 Kontaktdaten

verkauf@laderach.com

+41 55 645 44 44
Ausserhalb der Geschäftszeiten sind unser Anrufbeantworter und die E-Mail-Adressen in Betrieb.

5. Bestellungen

Bei Bestelleingang bis 15 Uhr erfolgt die Zustellung 3 Arbeitstage später. Bitte beachten Sie, dass sich der Liefertermin in Randgebieten und ausserhalb der Schweiz um 1–2 Arbeitstage verzögern kann. Für Bestellungen müssen Kundennummer und Artikelnummer bereitgehalten werden (vgl. Art. 2). Das hilft Missverständnisse zu vermeiden. Die Bestelleinheiten gemäss Preisliste sind verbindlich.

5.1 Bestelländerungen

Änderungswünsche nach Bestelleingang können nur berücksichtigt werden, wenn die Verkäuferin einer Änderung aufgrund des Standes der Vorarbeiten noch zustimmen kann. Die Kosten für geleistete Vorarbeiten werden dem Kunden vollumfänglich fakturiert.

6. Lieferung

Der Transport wird durch die Verkäuferin organisiert und veranlasst. Die Lieferung erfolgt per Post oder Camion. Die Lieferart wird auf der Auftragsbestätigung bekannt gegeben. Die Mindestbestellmenge beträgt einen Karton oder drei Folien. Es besteht kein Mindestbestellwert. Ab einem Bestellwert von 200 CHF je Lieferadresse liefert die Verkäuferin franko Domizil, darunter wird ein Komplexitätszuschlag von 15 CHF pauschal verrechnet. Dies gilt auch für Zusatzlieferungen. Die Lieferung beinhaltet gesetzlich verlangte Produktdeklarationen, grösstenteils auf fertigen Etiketten. Die Verkäuferin ist bestrebt, zusammen mit ihren Logistik- Partnern einen optimalen Lieferservice hinsichtlich Klimatisierung und Sorgfalt gegenüber den Produkten zu garantieren. Irrtümlich vom Kunden falsch bestellte und gelieferte Ware kann aus Gründen der Qualitätssicherung nicht zurückgenommen und gutgeschrieben werden. Insistiert der Kunde trotzdem auf Rücknahme, so wird die Ware mit der nächsten Lieferung gratis zurückgenommen, es erfolgt jedoch keine Gutschrift.

6.1 Lieferfristen

Die Lieferfrist beginnt mit der Annahme der Bestellung durch die Verkäuferin und nach vollständiger Bereinigung der Lieferdetails. Die Lieferfrist wird angemessen verlängert:

  • wenn die Angaben, die für die Ausführung der Bestellung benötigt werden, der Verkäufer(in) nicht rechtzeitig zugehen oder wenn diese durch den Kunden nachträglich abgeändert werden.

  • wenn Zahlungsfristen nicht eingehalten werden oder die erforderliche Vorauszahlung nicht rechtzeitig bei der Verkäuferin eintrifft.

  • wenn Hindernisse auftreten, die die Verkäuferin trotz Anwendung der gebotenen Sorgfalt nicht abwenden kann, ungeachtet, ob diese bei der Verkäuferin, beim Kunden oder bei Dritten entstehen. Solche Hindernisse sind insbesondere Vorkommnisse höherer Gewalt (beispielsweise Epidemien, Pandemien, Mobilmachung, Krieg, Aufruhr, Naturereignisse usw.), erhebliche Betriebsstörungen, Unfälle, Arbeitskonflikte, verspätete oder fehlerhafte Zulieferung der benötigten Rohmaterialen, Halb- oder Fertigfabrikate, behördliche Massnahmen oder Unterlassungen.

Können die Lieferfristen gemäss Tourenplan von der Verkäuferin infolge oben erwähnter Hindernisse nicht eingehalten werden, hat die Verkäuferin das Recht, die bestellte Ware nach Beseitigung der Lieferhindernisse dem Kunden zuzustellen oder vom Vertrag zurückzutreten, ohne dass ihr gegenüber Recht auf Schadenersatz entsteht. Die Verkäuferin erstattet dem Kunden gegebenenfalls bereits geleistete Zahlungen zurück. Bei Unzustellbarkeit oder verspäteter Anlieferung der bestellten Ware infolge unkorrekter Angabe der Lieferadresse durch den Kunden oder Abwesenheit des Empfängers haftet die Läderach AG nicht. Im Falle eines Lieferverzugs oder bei nicht vollständiger Lieferung steht dem Kunden weder das Recht zu, auf die nachträgliche Leistung zu verzichten, noch vom Vertrag zurückzutreten oder Schadenersatz zu verlangen.

7. Lagerung

Alle Produkte sind, sofern nicht besonders erwähnt oder keine spezielle Lagerung nötig ist (z. B. tiefgekühlt), zwischen 16° C und 18° C, geruchsneutral und trocken zu lagern. Die optimale Luftfeuchtigkeit liegt bei 50 %. Abweichungen schaden den Produkten und die Verkäuferin kann nicht für den entstandenen Schaden belangt werden. Die Verkäuferin hat das Recht, die Einhaltung der Qualitätserfordernisse jederzeit zu prüfen.

8. Zahlungen

Die Zahlungsfrist beträgt 30 Tage netto. Der Kunde ist nicht berechtigt, einen Skonto abzuziehen. Mängel des Liefergegenstandes berechtigen den Kunden in keinem Fall, die fälligen Zahlungen zu verweigern, jedoch stehen ihm die in Ziffer 8.1 festgesetzten Rechte zu. Die Verkäuferin ist berechtigt, ohne Angabe von Gründen, vom Kunden eine Vorauszahlung zu verlangen.

8.1 Zahlungsverzug

Hält der Kunde die Zahlungsfristen nicht ein, so hat er, ohne besondere Mahnung, vom Zeitpunkt der Fälligkeit an einen Verzugszins, der dem am Domizil der Verkäuferin üblichen Zinssatz für ungedeckte Kontokorrentkredite zuzüglich 1 % entspricht, zu leisten. Die Geltendmachung weiteren Verzugsschadens bleibt vorbehalten. Neue Bestellungen werden grundsätzlich nur ausgeführt, wenn Rechnungen vorgängiger Lieferungen vollständig und rechtzeitig beglichen sind. Die Verkäuferin behält sich das Eigentum an den bestellten Produkten bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

9. Garantie

Die Verkäuferin leistet Gewähr für die gelieferten Produkte. Die branchenüblichen Toleranzen bleiben vorbehalten. Die Gewährleistungsfrist läuft am aufgedruckten Verfallsdatum
ab.

9.1 Mängelrüge

Der Kunde muss die bestellte Ware bei Erhalt sofort prüfen und allfällige zu diesem Zeitpunkt erkennbare Mängel innert 24 Stunden schriftlich bei der Verkäuferin rügen. Für Mängel, die nach diesem Zeitpunkt erkannt werden, haftet die Verkäuferin nur insofern, als eine diesbezügliche Rüge sofort nach Feststellung, spätestens aber innert 14 Tagen nach Lieferung schriftlich bei der Verkäuferin eingereicht wird. Der Kunde stellt der Verkäuferin die beanstandete Ware jederzeit zwecks Prüfung zur Verfügung. Beanstandete Ware muss mit der Original-Etikette retourniert werden. Im Falle fristgerecht und zu Recht beanstandeter Produkte liefert die Verkäuferin innert angemessener Frist mangelfreien Ersatz. Dem Kunden steht weder ein Recht auf Wandelung noch auf Schadenersatz oder Preisminderung zu. Jegliche Haftung der Verkäuferin entfällt, falls der Mangel auf eine unsachgemässe Lagerung (unter der Voraussetzung der geeigneten Lagerung gemäss Artikel 7.) des Produktes durch den Kunden zurückzuführen ist. Bei verspäteter Meldung gelten die Lieferungen als genehmigt und es entfällt jede Gewährleistung. Alle weitergehenden Gewährleistungsansprüche des Kunden sind – soweit gesetzlich zulässig – explizit ausgeschlossen.

10. Rücktritt

Veränderungen beim Kunden wie Zahlungsschwierigkeiten, Zahlungseinstellung, Sterbefall, die Einleitung von Betreibungen und dgl. berechtigen die Verkäuferin zum sofortigen Rücktritt von allfälligen Leistungsverpflichtungen. Alle gegen den betreffenden Kunden offenen Forderungen werden damit sofort fällig.

11. Haftungsbegrenzung

Nicht ausdrücklich in diesen Bedingungen zugestandene Ansprüche werden wegbedungen. Die Verkäuferin haftet nur für Schäden, die nachweislich auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. Sie übernimmt keine Haftung bei höherer Gewalt oder fehlender Verfügbarkeit von Artikeln. Alle Produkte und Deklarationen werden in Übereinstimmung mit schweizerischem Recht hergestellt. Eine Haftung für Folgeschäden ist ausgeschlossen, soweit zwingende produktehaftpflichtrechtliche Bestimmungen dem nicht entgegenstehen.

12. Verrechnung

Jegliche Verrechnung durch den Kunden mit bestrittenen Forderungen gegenüber der Verkäuferin ist ausgeschlossen.

13. Datenschutz

Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Vertragsabwicklung an das mit der Lieferung beauftragte Unternehmen weitergegeben. Im Übrigen werden gespeicherte Daten mit Ausnahme der Bonitätsprüfstellen sowie zum Forderungsinkasso nicht an Drittfirmen weitergegeben. Die Daten werden zur Kundenpflege innerhalb der Verkäuferin genutzt. Auftragsbezogener und sonstiger Schriftverkehr durch die Verkäuferin kann auf elektronischem Wege erfolgen. Es wird ausdrücklich auf die bei der Datenübertragung via E-Mail vorhandenen, nicht unter dem Einfluss der Verkäuferin stehenden Sicherheitsrisiken wie Virenübertragung, Beschädigung der Daten, Datenverlust oder Zugriff Dritter hingewiesen. Mit der Bestellung gestattet der Kunde der Verkäuferin, Dokumente und andere Daten auf dem elektronischen Wege und auch mit unverschlüsselten E-Mails zu übersenden.

14. Immaterialgüterrechte

Die Verkäuferin bzw. mit der Verkäuferin verbundene Unternehmen behalten alle Rechte und Interessen an allen Immaterialgüterrechten, wie beispielsweise
Markenrechte, Urheberrechte, Domainnamen oder Geschäftsgeheimnisse. Falls die Verkäuferin anhand von Vorgaben des Kunden Produkte bearbeitet, garantiert der Kunde, dass die Vorgaben keine Rechte Dritter verletzen. Der Kunde übernimmt Schäden/Kosten der Verkäuferin, welche diesbezüglich geltend gemacht werden.

15. Gerichtsstand / Anwendbares Recht

Für allfällige Streitigkeiten, die sich aus der Erfüllung und/oder Auslegung dieses Vertrages ergeben, erwählen die Parteien Glarus {Schweiz) als Gerichtsstand und
erklären die Anwendung des Schweizerischen Rechtes. Der Verkäuferin bleibt das Recht vorbehalten, am Wohnort bzw. Sitz des Kunden oder am Ort seiner Zweigniederlassung zu klagen.

16. Schlussbestimmung

Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam werden oder sein, so wird dadurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die Vertragspartner sind verpflichtet, die unwirksame Bestimmung durch eine ihr im wirtschaftlichen Erfolg möglichst gleichkommende Regelung zu ersetzen. Diese AGB treten mit Wirkung per 1. Januar 2020 in Kraft. Diese AGB ersetzen alle bisherigen AGB der Verkäuferin. Die Verkäuferin behält sich jederzeitige Änderungen der AGB vor. Diese werden dem Kunden schriftlich oder auf andere geeignete Weise bekannt gegeben und gelten ohne Widerspruch innert Monatsfrist nach Bekanntgabe der jeweiligen Änderung als genehmigt.

Läderach chocolates

Made with 90% passion and 10% magic